ColecoVision

Aus RetrogamingWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
ColecoVision
ColecoVision-wController-L.jpg
Entwickler Coleco
Art Stationäre Konsole
Generation 2. Konsolengeneration
Einführung 1982
Einstellung 1984
Vorgänger Coleco Telstar
Nachfolger keiner
Mods Mods anzeigen

Die ColecoVision ist eine Spielkonsole von Coleco, die im August 1982 erschien. Grafik und Gamepad entsprechen etwa dem Standard damaliger Arcade-Spiele; bei Markteinführung standen 12 Softwaretitel zur Auswahl, die in Form von Modulen (cartridges) verkauft wurden. Bis zur Einstellung der Produktion Anfang 1984 wuchs die Palette der Spiele auf annähernd 170 Titel an, darunter überwiegend Umsetzungen von Automatenspielen. Insgesamt wurden über 2 Mio. Einheiten der Konsole verkauft

Erweiterungsmodule

Coleco brachte einige Erweiterungen auf den Markt:

  • Expansion Module #1: Zusätzliches Hardware-Modul an, das das Abspielen von Atari-2600-Titeln ermöglichte; Atari konnte den Verkauf des Moduls nicht stoppen
  • Expansion Module #2: Lenkrad und Gaspedal für Autorennen
  • Expansion Module #3: Erweiterung zu einem vollwertigen Heimcomputer (Adam). Der auf der Spielekonsole basierende, fehleranfällige Coleco Adam kam nur in Nordamerika heraus und war dort wenig erfolgreich.

Technische Daten

  • CPU: Zilog Z80 mit 3,579545454 MHz
  • Videoprozessor: Texas Instruments TMS9928A (US-Variante) / TMS9929A (europäische Variante) mit einer Auflösung von 256×192 Punkten, 32 Sprites und 16 Farben
  • Soundchip: Texas Instruments SN76489A, 3 Tongeneratoren und 1 Rauschgenerator
  • Video RAM: 16 Kilobyte
  • RAM: 1 Kilobyte
  • Speichermedien: Module (8, 16, 24 oder 32 Kilobyte)

Emulatoren

NameSystemAkt. VersionAktivLibretro Core
BizHawkWindows logo - 2012.svg2.6.3
FinalBurn NeoWindows logo - 2012.svg1.0.0.2
PhoenixWindows logo - 2012.svgTux2.pngApple logo black.svgAndroid robot.svg2.8.23.deb
aresWindows logo - 2012.svgTux2.pngApple logo black.svgv124
higanWindows logo - 2012.svgTux2.pngApple logo black.svgFarm-Fresh freebsd.pngv110

Weblinks